Die richtige Beleuchtung ist entscheidend für mehr Sehkomfort. Denn nur wenn genügend Licht in das Auge eindringt, kann die Netzhaut diese Signale optimal verarbeiten. Grundsätzlich sollte man jedoch beachten, dass der Grundsatz "mehr ist besser!" hier nicht immer gilt. Vielmehr muss ein optimales Verhältnis gefunden werden. Denn schließlich soll das Licht auch nicht blenden.

Folgende Dinge sind bei der Auswahl der richtigen Beleuchtung wichtig:

- Die Lampe sollte keine oder nur sehr geringe Wärme entwickeln (Verbrennungsgefahr!)
- Die Lichtquelle sollte nicht flackern, da sonst die Augen sehr schnell ermüden!
- Die Beleuchtung sollte energiesparsame Leuchtmittel verwenden!
- Das Leuchtmittel sollte jederzeit leicht selbst zu wechseln sein!
Neben der Helligkeit kommt es vor allem auch auf die Farbe des Lichts an, denn Licht ist nicht gleich Licht. Es gibt warmes und kaltes Licht. Je nach Art der Anwendung, Sehschwäche und Vorlage muss individuell geprüft werden, mit welcher Lichtfarbe das beste Ergebnis erreicht werden kann.

Zu diesem Zweck halten wir für Sie unterschiedliche Beleuchtungs-Varianten zum Testen für Sie bereit. Auf diese Weise können wir bereits bei der Auswahl und Anpassung Ihrer neuen Sehhilfe (z.B. Lupenbrille) die für Sie optimale Beleuchtung festlegen.

Mit den beiden Bildern auf der rechten Seite möchten wir Ihnen zeigen, welche Auswirkungen die richtige oder eben auch die "falsche" Beleuchtung auf das Sehen hat. Das obere Bild zeigt dabei eine "normale" Lichtquelle, das untere eine spezielle Lichtquelle, wie wir Sie für Menschen mit stark eingeschränktem Sehen gerne einsetzen.

Lassen Sie sich von den positiven Eigenschaften einer optimalen Beleuchtung beeindrucken und testen Sie bei uns im Geschäft unterschiedliche Beleuchtungs-Typen!