Immer dann, wenn die Sehschwäche soweit fortgeschritten ist, dass optische Sehhilfen wie Lupenbrillen oder Lupen an ihre Grenzen stoßen, bilden elektronische Sehhilfen eine optimale Lösung für besseres Sehen in der Nähe. Bei allen elektronischen Sehhilfen (Bildschirmlesegeräten, digitalen Lupen, etc.) wird die vergrößernde Wirkung dadurch erzielt, dass eine Kamera die Lesevorlage live aufnimmt und auf einem Display oder Monitor vergrößert darstellt. Dies hat folgende Vorteile:

- 40-fache Vergrößerungen und mehr sind möglich
- Vergrößerung erfolgt nahezu verzerrungsfrei
- Inverse Darstellung (weiss-schwarz) oder Fehlfarben (blau-gelb) sind möglich
- Als stationäre Geräte für zu Hause und als mobile "Digital-Lupen" erhältlich
Elektronische Bildschirmlesegeräte sind seit über 20 Jahren auf dem Markt. Der enorme technologische Fortschritt macht es möglich, dass heute diese Systeme nicht mehr ausschließlich stationär - also zu Hause - betrieben werden müssen, sondern dass diese jetzt auch als mobile "Digital-Lupen" für unterwegs verfügbar sind.
Dank dieser Entwicklung genießen jetzt auch Menschen mit erheblich eingeschränktem Sehen mehr Mobilität. Denn überall dort, wo Betroffene mit einer starken Leuchtlupe an ihre Grenzen kamen (z.B. im Restaurant oder an der Bushaltestelle), sind "digitale Lupen" eine praktische Unterstützung.

Die brillanten Displays mit teilweise beeindruckenden Akku-Laufzeiten haben die Möglichkeit der Negativ-Darstellung (weiße Schrift auf schwarzem Grund) sowie die Möglichkeit des "Einfrierens" eines Bildes tragen zum großen Erfolg der "digitalen" Lupen bei.

Am besten Sie überzeugen sich selbst!