Es klingt beinahe unglaublich, aber es funktioniert tatsächlich. Mit speziellen orthokeratologische Kontaktlinsen, oder kurz "Ortho-K-Linsen", korrigieren Sie Ihre Kurzsichtigkeit bei Nacht.

Das Prinzip ist ganz einfach: Sie setzen vor dem zu Bett gehen die individuell auf Ihre Hornhaut und Ihre Sehschwäche angepassten Ortho-K-Kontaktlinsen ein und tragen diese während des gesamten Schlafes. Am nächsten Morgen nehmen Sie Ihre Kontaktlinsen ab und sehen scharf.

Den ganzen Tag! Ohne Brille und ohne Kontaktlinsen!

Während des Schlafes modellieren die Kontaktlinsen in dieser Zeit die Hornhaut in eine für das scharfe Sehen optimierte Form. Die Veränderung bewegt sich im Bereich von einigen hundertstel Millimetern. Nach der ersten Nacht ist die Kurzsichtigkeit bereits um 60 bis 70 Prozent reduziert. Nach drei bis fünf Tagen ist sie in der Regel völlig verschwunden.
Unter Orthokeratologie (griechisch: ortho = gerade, kerat = Hornhaut) versteht man die Modellierung der Hornhaut mittels spezieller Kontaktlinsen. Durch die Wirkung hydrostatischer Kräfte über etwa sechs Stunden ist es möglich, Kurzsichtigkeit und Hornhautverkrümmung zu korrigieren. Nach dem Ende der Anwendung kehrt die Hornhaut innerhalb von etwa drei Tagen in ihren ursprünglichen Zustand zurück.

Ortho-K-Kontaktlinsen ist für alle Menschen geeignet, deren Kurzsichtigkeit -4,5 Dioptrien nicht überschreitet. Das trifft auf etwa 75 Prozent aller Kurzsichtigen zu.

Dieser ganz besondere Kontaktlinsen-Typ ist ideal für alle, die während des Tages keine Kontaktlinsen und keine Brille tragen möchten oder dürfen, eine Laser-Behandlung der Augen aber ablehnen. So genießen z.B. Polizisten ein deutliches Plus an Sicherheit, denn wenn in Extremsituationen eine Brille stören oder Kontaktlinsen verloren gehen könnten sehen sie jederzeit gestochen scharf und sind zu 100% handlungsfähig.

Unsere Seh-Experten zeigen Ihnen die Vorteile von Ortho-K-Kontaktlinsen und beraten Sie umfassend und individuell. Vereinbaren Sie einfach einen Beratungs-Termin!