Ein rosig-zarter Teint oder eine leichte olivfarbene Hauttönung zeichnen den Sommertyp aus. Sie zählen zu den Glückspilzen, die schnell braun werden, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen. Von Natur aus sind sie blond oder brünett. Da der aschfarbene Grundton ihrer Haarfarbe in ihren Augen etwas langweilig wirkt, helfen Sommerfrauen häufig mit Strähnchen nach. Die Augenfarbe ist nicht eindeutig – die Farbskala reicht von blauen Augen bis zu Grün- oder Brauntönen.

FARBTIPP:
Kühle Farben stehen dem Sommertyp hervorragend. Sie sollten blaustichig sein und auf keinen Fall zu dunkel. Denn eine dunkle Kleidungskombination saugt den hellen Teint des Sommertyps in sich auf. Helle und kühle Töne ergeben eine schöne Grundstimmung und lassen kleine Fältchen optisch verschwinden.