Ein trapezförmiges Gesicht wird eindeutig vom unteren Bereich dominiert. Mit der richtigen Brille können Sie die Proportionen optimal ausgleichen. Es empfiehlt sich, die schmalen Schläfen optisch zu verbreitern.

Die Brillenfassung sollte nicht breiter sein als die breiteste Stelle im Gesicht. Im trapezförmigen Gesicht handelt es sich dabei meistens um die Wangenknochen. // Betonte Backen und (oben angesetzte) Bügelansätze verbreitern den schmalen Schläfenbereich optisch. Sie betonen die obere und seitliche Kontur der Brille. // Mehr Harmonie für Ihr trapezförmiges Gesicht: Entscheiden Sie sich für eine Vollrandfassung mit einer Akzentuierung der oberen Brillenkontur. Gut wirken ebenfalls die sogenannten Nylorbrillen mit einer schmeichelnden Teilrandfassung. // Brillenformen, bei denen die untere Kontur seitlich aufsteigt, geben Ihrer Gesichtsform ein „Up-Lift“: Der untere Gesichtsbereich wird optisch nach oben gezogen.